15 Jahre Heringsrudern beim Oldenburger Ruderverein

2015_HeringsrudernTeilnehmer

Teilnehmer der Langstrecke (36 Kilometer), ganz links Martin Sehrt-Jahnke, Vorstand Sport ORVO, kniend ganz links Kai Basedow, Wanderruderwart des ORVO

Am 18. April 2015 fand zum 15. Mal eine Gemeinschaftswanderfahrt auf Küstenkanal und Hunte statt. 86 Teilnehmer/innen aus 18 Vereinen fanden den Weg nach Oldenburg. Dort wurden Sie vom stellvertretenden Vorsitzenden des Oldenburger Rudervereins Martin Sehrt Jahnke begrüßt.

Die Einteilung der Mannschaften führte wie jedes Jahr der Wanderruderwart des ORVO Kai Basedow durch. Das macht den Reiz dieser Veranstaltung aus, dass fast alle Boote bereits im Wasser sind und in gemischten Mannschaften gerudert wird. Die Langstrecke startete mit 50 Ruderer/innen um 12 Uhr und die Kurzstrecke um 15 Uhr mit 36 Ruder/innen.

2015_HeringsrudernPause

Kuchenbüfett auf der grünen Wiese

Auf der grünen Wiese bei Wardenburg geschützt durch einen Deich gab es ein kleines Kuchenbüfett mit Tee oder Kaffee. Hier trafen sich alle, auch diejenigen, die erst um 15 Uhr gestartet waren. So bestand die Möglichkeit sich kennen zu lernen und auszutauschen. Einige nehmen bereits seit mehreren Jahren an dieser Veranstaltung teil.

Gegen 16.30 Uhr legten die ersten Boote an der Pausenstelle ab um stromaufwärts noch 4 Kilometer bis zur Astruper Brücke zu rudern. Ab hier beginnt das Naturschutzgebiet und die Hunte darf vom 1. April bis 15. Juni eines Jahres wegen der Brut-und Setz Zeit nicht gerudert werden. So kehrten alle Boote um und nach 36 (20) Kilometer waren wieder alle am Ausgangspunkt beim Bootshaus des Oldenburger Ruderverein.

2015_HeringsrudernHunte

Boote auf der Hunte kurz vor Wardenburg

Ab 18 Uhr gab es das Heringsessen als Büfett lecker hergerichtet von der Familie Waltraud und Jupp Weinke, die bereits seit 37 Jahren die gute Seele im Bootshaus des ORVO sind. Da der Clubraum des Vereins nur 50 Personen gleichzeitig fassen kann gab es dennoch keine Sitzprobleme, da die Boote nacheinander zurückkamen. In diesem Jahr gelang das besonders vorzüglich. Mein besonderer Dank geht an die S.V. Alemannia Salzbergen 1919e.V, die vier Boote mitgebracht haben und das bereits zum dritten Mal. Nur so konnten genügende Bootsplätze zur Verfügung gestellt werden. Auch bei den 17 Mitgliedern des ORVO bedanke ich mich ganz herzlich die als Obfrau/Obmann oder als Betreuerin des Kuchenstandes tätig waren.

Kai Basedow

 

 

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress