Autor Archiv

Im Vorfeld unseres Landesrudertages in Hannoversch-Münden am 3. März 2012 bittet der Vorstand des Landesruderverbandes Niedersachsen alle Mitgliedsvereine um Unterstützung: Nach dem Ausscheiden von Mechthild Preut aus ihrem Vorstandsamt im vergangenen Jahr ist der Posten der Frauenvertreterin im LRVN vakant.
Der Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann war im Januar unser Gast im noch jungen Bundesstützpunkt Rudern in Hannover. Rund 20 Kader-Athleten, darunter etliche U23-Weltmeister, trainieren dort im Stadtteil Ahlem am Lindener Stichkanal gemeinsam „unter einem Dach“ mit den besten Kanuten aus unserem Bundesland. „Wir haben hier eine sehr gute Infrastruktur und ein hervorragendes Ruderrevier“, so Landestrainer Klaus Scheerschmidt, der dem Minister Struktur und Aufgaben des Stützpunktes erklärte.
„Nasses Wetter, gute Laune“ betitelte die Lokalzeitung ihrem Bericht über das 22. Niedersächsische Wanderruderertreffen. Das fand vom 7. bis 9. Oktober in Stolzenau an der Mittelweser statt, war aber längst nicht so verregnet wie diese Überschrift vermuten lässt. Während der Tagesfahrt weserabwärts nach Hoya stipperte es zwar immer wieder, doch im Vergleich zu den Wassermassen, die zur gleichen Zeit über Stolzenau niedergingen, waren die Ruderer gut bedient. „Habt Ihr abgebrochen?“ lautete die besorgte Frage als bei Chef-Organisator Udo Burmester, vom Vorsitzenden des RC Stolzenau, das Handy klingelte.
Für Frauen-das weiß ich genau- ist ein topdate des Jahres – ein richtiger Knaller – so auch 2011 auf der Weser und Aller. Geleitet, begleitet von Elke Proksch-Boller, die Laune ist prima, das Wetter noch toller, so kann es ja einfach nur super werden auf den Gewässern der Reiterstadt Verden. Am Freitag Abend nach nettem Empfang kam das Ruder-Fachsimpeln so langsam in Gang und später nach dem Abendbrot ward jede Frau verteilt aufs Boot sie wusste bald einiges über die Strecke und kroch dann zufrieden unter die Decke.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress