Autor Archiv

Reinhard Krüger begrüßt die Ehrengäste.

Der Landesrudertag 2012 fand aus Anlaß des 100-jährigen Jubiläums beim Mündener Ruder-Verein e.V. in Hann.-Münden statt. Der Vorstand des LRVN konnte zusammen mit den Vereinsvertretern der niedersächsischen Rudervereine zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Sport begrüßen, stellvertretend für alle sei hier Frau Dr. Hedda Sander, LSB Vizepräsidentin für Leistungssport, genannt. In ihrem Grußwort sprach sie über die scheinbar „normale“ Tagesordnung, aber wies besonders auf den Punkt Beitragserhöhungen hin, deren Umsetzung notwendig sei, um die Veränderungen im Sport tragen zu können. Ehrenamtlicher Einsatz sei komplizierter geworden und erfordere mehr Aufwand, den nicht mehr alle Engagierten tragen können. Viele Rudervereine arbeiteten schon seit langer Zeit traditionell mit Schulen zusammen, dies kann ein Vorteil sein bei der Gewinnung von Sportlern, speziell im Leistungssportbereich.
Seit über 100 Jahren ist der Wilhelmshavener Ruderclub eine feste Größe im Wilhelmshavener Sport. Es gibt für jede Alters- und Leistungsklasse genau das richtige Angebot. Die leistungsorientierten jugendlichen Clubmitglieder steigen in die schmalen Rennboote und trainieren unter Anleitung eines Trainers für die Teilnahme an Regatten in ganz Deutschland, von München bis Hamburg und von Leer bis Berlin. Mehrere errungene Medaillen auf Niedersächsischen bzw. Deutschen Meisterschaften in den letzten Jahren sind Beweis für guten Zusammenhalt und Betreuung im Wilhelmshavener Ruderclub.

DRV Ehrennadel für Gabi Bösing durch Torsten Gorski und Reinhard Krüger (rechts).

Auf dem Landerudertag des Landesruderverband Niedersachsen e.V. am 3.März 2012 standen Personalveränderungen an. Nach vielen Jahren engagierter Arbeit für das Lehrgangswesen gab Gabi Bösing ihr Amt als LRVN Lehrwartin ab. Familie, Beruf und Ehrenamt waren nicht mehr in dem Maße zu vereinbaren, so dass es ihrem Anspruch an Qualität der Arbeit genügen würde.
Am Samstag Morgen gegen 8.30 Uhr trafen sich sechs Ruderer/innen des Oldenburger RV am Bootshaus. Schnell war das Tagesgepäck verstaut und wir fuhren zu unseren Ruderfreunden nach Diepholz. Als wir dort ankamen wurden bereits drei Vierer zu Wasser gelassen. Im Bootshaus gab es noch einen Kaffee. Als alle beisammen waren legten die Vierer ab um in Richtung Diepholz zu starten.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress