Während in den vergangenen Jahren immer wieder das Wetter den Ruderern und/oder den zahlreichen Helfern zu schaffen machte, sei durch Schneetreiben, eiskalte Temperaturen oder Gegenwind, zeigt sich der Wettergott in diesem Jahr von seiner guten Seite. Temperaturen leicht über 10°C, bewölter Himmel und kein Wind sorgten für geradezu optimale Wettkampfbedingungen.
Vor wenigen Tagen war am Landesleistungszentrum in Hannover-Ahlem harte Arbeit für Sportler und Trainer angesagt, um den reichlich gefüllten Transporter aus Ungarn auszuladen: Der Transporter hatte zwei neue Katamarane Typ C20 des Herstellers Hi Tech Plast aus Ungarn dabei.
In der zweiten Woche der Herbstferien hatte der LRVN seine D/C-Kader nach Hannover eingeladen, um sich dort auf die neue Saison vorzubereiten. Doch das Training auf dem Wasser im Klein- und Mittelboot bildete nur einen Teil des Lehrganges, hatten doch Lehrgangsleiter Steffen Oldewurtel und Tobias Rahenkamp weitere Aspekte leistungssportlichen Trainings für die Teilnehmer geplant.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress