Einladung zum 10. Ergo-Cup im DRC Hannover: Am Sonnabend, dem 17. Januar 2015 wird beim DRC Hannover wieder auf dem Trockenen gerudert und per Video-Leinwand eine Regatta simuliert. Beim Ergo-Cup können alle mitmachen: Jugendliche, Anfänger und Erwachsene, Einsteiger und Könner, Breitensportler und Leistungs-Asse.

Im August bekam der Handicapwart vom Oldenburger Ruderverein, Jens Appelbohm, eine Anfrage vom Ruderverein Amicitia aus Mannheim zum Thema Rudern mit Handicaps. Der Ruderverein versuchte schon seit längerem sich im Handicapsport zu engagieren. Die Schloss-Schule Ilvesheim (Schule und Internat für Sehbehinderte) sprach den Ruderverein an, ob ihre Schüler nicht bei ihnen rudern könnten. Leider fehlten geeignete Konzepte und auch die Trainerkompetenzen, so dass der Start nicht gelang.

IMG_5523Der Start beim Baltic Cup in Kopenhagen am 27./28.9.2014 hat sich für den Oldenburger Marcus Elster und dessen Lingener Partner Jan Hennecke gleich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Neben dem Erlebnis ihres ersten Starts auf internationaler Bühne und den damit einhergehenden höchsten sportlichen Herausforderungen konnten die Beiden vor allem als Neu-Mitglieder der 40köpfigen Nationalmannschaft des Deutschen Ruderverbandes Erfahrung sammeln.
imageBei schwierigen äußeren Bedingungen konnten Peter Kluge (Celler RV), Alexander Egler (DRC Hannover) und Stm. Jonas Wiesen (RG Treis-Karden) heute bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Amsterdam die Bronze-Medaille im Männer-Zweier m. Stm. erkämpfen. Trotz starker Wellenbildung auf der zweiten Streckenhälfte konnten die Sieger aus Neuseeland eine neue Weltbestzeit in dieser Boostklasse aufstellen. Zweiter wurde Großbritannien vor dem deutschen Boot. Herzlichen Glückwunsch!
An den diesjährigen Ruder-  Weltmeisterschaften vom 24.-31. August in Amsterdam werden fünf niedersächsische Ruderinnen und Ruderer teilnehmen. Julius Peschel (DRC Hannover) und Matthias Arnold (Hannoverscher RC) werden zusammen mit Jonathan Koch (Frankfurt) und Lars Wichert (Hamburg) im Leichtgewichts-Männer-Vierer o. Stm. an den Start gehen. Peter Kluge (Celler RV), Alexander Egler (DRC Hannover) sowie Stm. Jonas Wiesen (Treis-Karden) kämpfen im Zweier m. Stm. um die Medaillen. Als Ersatzfrau für den weiblichen Skullbereich wurde Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher RC) nominiert. Wir wünschen der deutschen Mannschaft und unseren niedersächsischen Teilnehmern viel Erfolg!    

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress