Frauen-Doppelvierer(DRV+Quickert)

Bild: DRV/Quickert

Der deutsche Frauen-Doppelvierer (W4x) ist Vize-Weltmeister. Zu Beginn des Finale A sah es so aus, als ob Deutschland mit Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig, Abt. Rudern), Carina Bär (Heilbronner RG Schwaben von 1879), Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher Ruderclub von 1880) und Lisa Schmidla (Crefelder Ruder-Club 1883) auch dieses Rennen gewinnen würde und den Weltmeistertitel des vergangenen Jahres verteidigen könnte, doch das Boot der Vereinigten Staaten von Amerika fuhr nach 500 Metern an Deutschland vorbei und hielt diese Position bis ins Ziel.

IMG_5523Der Start beim Baltic Cup in Kopenhagen am 27./28.9.2014 hat sich für den Oldenburger Marcus Elster und dessen Lingener Partner Jan Hennecke gleich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Neben dem Erlebnis ihres ersten Starts auf internationaler Bühne und den damit einhergehenden höchsten sportlichen Herausforderungen konnten die Beiden vor allem als Neu-Mitglieder der 40köpfigen Nationalmannschaft des Deutschen Ruderverbandes Erfahrung sammeln.
Zwischen Otterndorf im Norden, Hameln im Süden, Hankensbüttel im Osten und Bramsche im Westen spannt sich das Netz der niedersächsischen Rudervereine, die dieses Jahr mit ihren Aktiven am Bundeswettbewerb im Rudern in Rüdersdorf bei Berlin vom 3. bis 6. Juli 2014 teilnehmen. 90 Jungen und Mädchen in 39 Booten werden sich mit den besten jugendlichen Ruderern aus der ganzen Bundesrepublik messen. Unterstützt werden die jungen Ruderer von 34 Trainern und Betreuern.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress