Deutscher Ruderverband e.V. als Träger des Bundesfreiwilligendienstes

Der Deutsche Ruderverband e.V. hat sich als Trägerorganisation des neuen Freiwilligendienstes beworben und den Zuschlag für 15 Stellen erhalten. Zusätzlich dazu sucht die DRJ im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für das Jugendsekretariat in Hannover eine/e engagierte/r Freiwillige/n. Die vollständige Ausschreibung ist auf rudern.de zu finden. Die Deutsche Sportjugend (dsj) hat die Federführung für die Umsetzung des Bundesfreiwilligendienstes im Sport übernommen. Den Rahmen für die Ausgestaltung des BFD bieten das Bundesfreiwilligendienstgesetz (BFDG), die Verträge des Bundes mit den Freiwilligen, der „Vertrag zur Übertragung von Aufgaben“, den das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben mit der dsj schließt, sowie die „Richtlinien für die Durchführung übertragener Aufgaben zum Vertrag über die Übertragung von Aufgaben nach § 16 Bundesfreiwilligendienstgesetz“. Der Ruderverein als Einsatzstelle Rudervereine, die sich als Einsatzstelle anerkennen lassen wollen, wenden sich hierzu an den DRV als Träger. Alle Informationen rund um den Bundesfreiwilligendienst sind über das Jugendsekretariat der Deutschen Ruderjugend zu beziehen. Kontakt: Deutscher Ruderverband e.V. Deutsche Ruderjugend Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 30169 Hannover Tel. (05 11) 9 80 94-31 Fax (05 11) 9 80 94-25 Email: cornelia.stampnik@rudern.de Weitere Informationen auf www.rudern.de / www.ruderjugend.org  

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress