FSJ in Oldenburg

Einsatzstelle des Freiwilligendiensts im Sport bereichert Vereinsleben im Oldenburger Ruderverein Im Oldenburger Ruderverein wurde 2012 eine Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr im Sport bzw. den Bundesfreiwilligendienst im Sport geschaffen. Im mittlerweile zweiten Jahr kann man von einer kleinen Erfolgsgeschichte sprechen. Den jungen und motivierten Freiwilligen Tristan Baron im ersten Jahr und nun Johann Hespen im zweiten Jahr ist es gelungen sowohl im Bereich der Jugend, als auch in den anderen Altersgruppen des Rudervereins attraktive Angebote zu schaffen und neue Akzente zu setzen. ORVO-FSJNeben der ca. 20 köpfigen Jugendgruppe, die sich dem breitensportlichen Freizeitrudern widmet, sind die Haupteinsatzgebiete das Schulrudern, Team-Rowing auf dem Ruderergometer und Sportangebote für die Generation 50+. Zusätzlich unterstützen die Freiwilligendienstler zahlreiche Ehrenämter bei ihrer Arbeit im Kinder-, Erwachsenen- und Handicap-Bereich, sowie bei der Durchführung der Erwachsenen Anfängerkurse. Im Ruderverein wird die FSJ/BFD-Stelle als große Bereicherung empfunden. Sie entlastet das Ehrenamt, bringt neue Impulse ins Vereinsleben und bringt als täglicher Ansprechpartner im Vereinsleben eine zusätzliche Identität stiftende Persönlichkeit mit sich, welche für neue Mitglieder jeder Altersklasse von großer Bedeutung ist. Zum 1. August 2014 sucht der Oldenburger Ruderverein nun die Nachfolge seines bisherigen Freiwilligendienstlers Johann Hespen. Der Ruderverein bietet über 500 motivierte Mitglieder, die Mitarbeit in einem Hauptamtlichen/Ehrenamtlichen Trainerteam, den Besuch zahlreiche Regatten und Wanderfahrten, aber auch ein breit gefächertes Programm an Fortbildungen, sowie ein FSJ übliches Honorar. Weitere Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten findet man unter www.orvo.de.  

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress