Gold und Silber für niedersächsische Ruderer

Mit einer Gold- und drei Silbermedaillen kehren die vier niedersächsischen Ruderinnen und Ruderer von den Junioren-Europameisterschaften auf dem Baldeneysee in Essen zurück in ihre Heimatvereine.

Gold für den Junioren-Doppelzweier
Aaron Erfanian und Paul Krüger (Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V./Sportclub Magdeburg e.V. Abteilung Rudern) sind zum Titel gerudert. Die beiden konnten sich nach 500 m an die Spitze setzen und die Führung bis ins Ziel verteidigen. Trainiert wurde das Boot vom Hannoverschen Trainer Frederik Stoll (ebenfalls DRC).

Junioren-Doppelvierer holt Silber
Sören Henkel, Hermann Krüger, Paul Leerkamp und Nils Stutz (RV Waltrop von 1928 e.V./LRV Mecklenburg-Vorpommern von 1990 e.V./ Osnabrücker RV/RV Kappeln im Turn- und Sportverein Kappeln von 1876 e.V.) sind zu Silber im Doppelvierer gerudert. Die Jungs von Trainer Martin Schwave (Osnabrück) mussten sich nur den neuen Europameistern aus Tschechien geschlagen geben.

Juniorinnen-Achter ist Vizeweltmeistern
Pia Renner, Paula Burbott, Antonia Galland, Stina Röbbecke, Elisa Patzelt, Olivia Clotten, Helena Spanke, Cecilia Sommerfeld und Steuerfrau Emilie Meyer (Kettwiger Rudergesellschaft e.V./Neusser RV/RC am Baldeneysee e.V./RC ‚Wiking‘ e.V.  Lüneburg/Crefelder RC/Celler RV/Neusser RV/RV Waltrop von 1928 e.V.) sind Vize-Europameister. Die Crew konnte nur dem Tempo der siegreichen Russinnen nicht ganz folgen, verwaltete den Silberrang aber souverän bis ins Ziel.

Alle Ergebnisse gibt es auch noch einmal hier.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress