Jahresrückblick 2013

Liebe Ruderfreunde, ein erfolgreiches Ruderjahr geht zu Ende. Unsere Leistungssportlerinnen und Leistungssportler haben wieder einmal ihre Vereine und den Landesruderverband Niedersachse weltweit beeindruckend vertreten. Julius Peschel ruderte mit seinem Team auf Platz 2 im Leichtgewichts Männer Doppelvierer, bei den U 23 Athletinnen und Athleten siegte Ann-Kathrin Leineweber im Leichtgewichts Doppelvierer. Bronzemedaillen gab es für Marie-Cathérine Arnold und Luisa Neerschulte sowie Patrick Leineweber in den Doppelvierern wie auch für Carl Moritz Reinke und Matthias Hörnschemeyer im Vierer m. Stm. Bei den Junioren wurden Johann Wahmhoff im Achter und Alex Sievers im Doppelvierer Weltmeister, den 3. Rang belegte Frauke Hundeling im Doppelvierer. Mit einer neuen Satzung hat der Landesruderverband nicht nur die rechtlichen Veränderungen angepasst, sondern sich auch ein neues Vorstandsprofil gegeben. Auf unserem nächsten Rudertag in Verden werden wir dieses erstmals mit den Wahlen umsetzen. Auch im Breitensport hat der Landesruderverband viele gute Veranstaltungen organisiert und begleitet. Allerdings, es gibt nicht nur Positives zu berichten. Unser Wanderrudertreffen fand in Hamburg statt. Unser Dank gilt dem Organisationsteam vom Ruderverein Hanseat Hamburg. Leider wurde das Treffen von einem schlimmen Unfall an Land überschattet. Beim Transport der Boote hatte sich der Anhänger vom Transportfahrzeug gelöst und war umgekippt. Dabei kam ein Vierer schwer zu Schaden. Der Vorstand des Landesruderverbandes und der betroffene Verein suchen noch immer nach einer moderaten Lösung, den Schaden zu beheben. 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 9 Vereinen nahmen an unserem Bootsführerlehrgang (Steuer- und Bootsobmann) in Oldenburg teil. Die Kunst des Steuerns von Booten, die Ruderbefehle sowie die Bedeutung von Verkehrszeichen und Verkehrsregeln wurden erlernt. Ebenfalls wurden die Themen Verantwortung im Boot, Gesundheit, Gefahren von kaltem Wasser und Rettungswesten erarbeitet. Letztmalig fand ein Skilanglauflehrgang im Harz statt, leider findet sich kein Organisator, diese Tradition für den Landesruderverband fort zu führen. Leider fiel auch die Lehrwanderfahrt für die Damen aus, die Erfahrungen aus dem Sommerhochwasser an vielen Gewässern schreckten wohl viele von einer Teilnahme ab. 25 Ruderinnen und Ruderer beendeten ihre Trainer-C Ausbildung erfolgreich. Die Ausbildung fand an insgesamt 4 Wochenenden im Zeitraum von Februar bis November dieses Jahres statt. Das Lehrteam bildeten Mark-Oliver Klages, Hannes Ehlich, Elke Proksch-Boller, Markus Strunk, Klaus Scheerschmidt und Steffen Oldewurtel. Aufgrund der großen Nachfrage soll 2014 die nächste Trainer-C-Ausbildung stattfinden. Fester Bestandteil der Wintersaison ist auch der LRVN Talente-Cup. Mit Osnabrück, Emden, Hannover und Wolfsburg stehen vier Standorte zur Verfügung, die den Vereinen eine Teilnahme ohne weite Anreise landesweit ermöglicht. Dieser, seinerzeit von Tobias Rahenkamp entwickelte und von den austragenden Vereinen organisierte Wettkampf erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch in diesem Winter findet er wieder mit neuem Logo und weiterentwickelter Ausschreibung statt. Die Verbandsarbeit wird im ablaufenden Jahr von einer Prüfung der Verwendung der Leistungssportfördermittel geprägt. Sehr umfassend sind alle Einnahmen und Ausgaben zu belegen, viele Einzelfragen zu klären. Zwar bescheinigt uns die Revision des LSB alle Mittel tatsächlich auch für den Leistungssport verausgabt zu haben, dennoch ist offensichtlich nicht jede Fußangel der Zuwendungsbestimmungen umschifft worden. Noch am 18. Dezember werden weitere Gespräche geführt werden, um eine Rückzahlung von Mitteln zu vermeiden. Mal sehen, wie erfolgreich verhandelt werden kann. Herber Schlag zu Ostern und im November. Gleich zwei Mal wurden von den Trainerbooten die Motoren in Hannover gestohlen. Zum Glück zahlte die Versicherung sofort, dennoch wird es schwieriger, künftig einen Versicherer zu finden. Landesruderverband, Kanuverband und Hannoverscher Regattaverband arbeiten gemeinsam an einer Lösung, die Motoren künftig noch besser zu sichern und durch Baumaßnahmen, Licht und Alarmanlagen eine zusätzliche Abschreckung für Diebe aufzubauen. Zur Verbesserung der Geschäftsführung des Verbandes nehmen wir am Projekt „Wir gestalten Zukunft“ teil. Dieses Projekt soll gerade kleineren Verbänden helfen, die Flut von Informationen, die umfassende Geschäftsführung und die Verbandsentwicklung zu bewältigen. Bis zum Jahr 2016 werden wir in mehreren Sitzungen und Workshops ein Geschäftsführungsmodell erarbeiten. Positiv für das kommende Jahr ist zu vermelden, dass die Leistungssportfördermittel für den Landesruderverband um 15% höher ausfallen, so dass die Gehaltssteigerungen bei den Landestrainern und die zunehmenden Geschäftskosten für die Beschäftigung der Trainer aus diesen Mitteln beglichen werden können. IBAN und BIC sind die beiden Bezeichnungen, die unseren Kassenwarten zu schaffen machen. Für den Landesruderverband haben Elke Proksch-Boller und Rüdiger Schlünzen alle notwendigen Vorkehrungen getroffen. Der Landesruderverband wird im Jahr 2014 ein neues Buchungsprogramm verwenden müssen, da das bisherige diese Umstellung nicht verträgt. Achten auch Sie in Ihren Vereinen darauf, rechtzeitig noch im Januar die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Die Einbindung des Landesruderverbandes in den Länderrat geschieht problemlos. Der Länderrat wird im Februar an einer Klausurtagung des DRV teilnehmen, so dass die Belange der Landesruderverbände in die Arbeit des Spitzenverbandes einfließen können. Im nächsten Jahr treffen wir uns praktisch mitten in Niedersachsen. Der Verdener Ruderverein wird 125 Jahre alt und nimmt dies zum Anlass, den Landesrudertag am 1. März 2014 auszurichten. Die form- und fristgerechte Einladung finden Sie auf der letzten Seite dieses Anschreibens. Abschließend möchte ich mich bei allen Vorstandsmitgliedern, Trainern und Helfern für die im Jahr 2013 geleistete Arbeit bedanken. Dies umso mehr, als ich selbst für mehr als vier Monate viele Aufgaben auf alle Vorstandsmitglieder vollständig verteilen musste. Ich wünsche Ihnen und Euch ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für die Saison 2014 und würde mich freuen, wenn wir uns zum Landesrudertag am 1. März 2014 in Verden in großer Runde zu den wichtigen Beratungen treffen würden. Ihr und Euer Reinhard Krüger Vorsitzender

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress