Elisa Patzest und Sina Löbbecke

Fünf Niedersachsen lösen in Hamburg vorzeitiges WM-Ticket

Hamburg. Nach der internationalen Junioren-Regatta in Hamburg können sich bereits fünf Sportlerinnen und Sportler des LRVN über die Qualifikation zur Junioren-WM in Tokio freuen.

Stina Röbbecke und Elisa Patzelt (Celler RV/Lüneburger RC Wiking) belegten den dritten Platz in der Rangliste im Juniorinnen-Zweier ohne und dürfen sich damit zusammen mit ihren Trainer Tobias Rahenkamp und Larissa Vent über ihre zweite WM-Nominierung in Folge freuen. In der männlichen Konkurrenz gewannen Leon Knaack und Ryan Smith (DRC Hannover) ebenfalls Bronze, so dass auch ihr Bootstrainer Frederik Stoll ins Nominierungsbüro der Bundestrainerin gerufen wurde. Bei den Skullern sicherte sich der von Martin Schawe trainierte Paul Leerkamp (Osnabrücker RV) die Silbermedaille und löste damit das fünfte WM-Ticket für Niedersachsen.

In welcher Bootsklasse unser Quintett in Tokio an den Start gehen wird, hängt noch von den Deutschen Jugendmeisterschaften ab, die in zwei Wochen in Brandenburg stattfinden werden. Nur zwei Wochen später beginnt dann die finale Mannschaftsbildung in Berlin.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die kommenden Aufgaben!

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress