Rheinmarathon 2012

Niedersachsen holen – Platz 1 bei den B-Juniorinnen – Platz 2 bei den Frauen – Platz 2 bei den Männern Rekordbeteiligung beim diesjährigen 41. Rheinmarathon von Leverkusen nach Düsseldorf über 42,8 km: 171 Boote waren am Start (im Vorjahr 140 Boote).

Juniorinnen B-Doppelvierer (Jg.96/97)

Im Juniorinnen B-Doppelvierer (Jg.96/97) belegten in einer Renngemeinschaft RGF Lehrte/Sehnde – Humboldtschule Hannover die Juniorinnen Nele Heger, Undine Traut, Lena Osterkamp und Frauke Berger den ersten Platz in 3:01:41 Stunden und waren sogar schneller als die Juniorinnen-A-Boote, die zum Teil aus England und Schweden angereist waren. Den zweiten Platz in der Klasse „Frauen-Gig-Doppelvierer“ belegte der RGF-Vierer „Donna Clara“, gerudert von Henrike Halupczok, Wiebke Schütt, Annika Vahlenkamp, Ira Matthies und Steuerfrau Inken Halupczok in der Zeit 2:26:10.

Das Bild zeigt den RGF-Frauenvierer - Keine Sorge: Nichts passiert!

Ebenfalls den zweiten Platz, hier in der offenen Klasse „Gig-Doppelvierer mit Steuermann“, belegten Marten Krüger, Felix Bargstedt, Christopher Pieper, Jonas Matthies und Steuermann Johannes Retzlaff in der Zeit 2:16:40. Die Niedersachsen aus Lüneburg, Otterndorf und Sehnde/Lehrte wurden auch zweitschnellstes Nicht-Rhein-Boot. Auch die anderen drei Boote des RGF konnten in Ihren Gruppen „Masters 43“, „Masters-Mix- 43“ und „Männer offene Klasse“ respektable Ergebnisse erzielen. Das Mix-Boot der Schaumburgia Bückeburg konnte im 35-Boote-Feld einen guten achten Platz erkämpfen. Trotz Regen und zum Teil sehr starken Wellengangs kamen alle Boote und Ruderer zwar durchnässt aber unbeschadet am Ziel an. Den besonderen Reiz dieser Veranstaltung macht neben der langen Strecke auch der Kampf mit den Wellen aus. Ohne Abdeckungen und Pumpen würden die Boote nicht ankommen. Regattabericht und vollständige Ergebnisliste auf ruderverband-nrw.de. Rüdiger Halupczok  

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress