Ruder-WM (Niedersachsen-Splitter)

Frauen-Doppelvierer(DRV+Quickert)

Bild: DRV/Quickert

Der deutsche Frauen-Doppelvierer (W4x) ist Vize-Weltmeister. Zu Beginn des Finale A sah es so aus, als ob Deutschland mit Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig, Abt. Rudern), Carina Bär (Heilbronner RG Schwaben von 1879), Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher Ruderclub von 1880) und Lisa Schmidla (Crefelder Ruder-Club 1883) auch dieses Rennen gewinnen würde und den Weltmeistertitel des vergangenen Jahres verteidigen könnte, doch das Boot der Vereinigten Staaten von Amerika fuhr nach 500 Metern an Deutschland vorbei und hielt diese Position bis ins Ziel.

Verhalten starten Jonas Kilthau (Frankfurter RG ‚Germania‘ 1869) und Matthias Arnold (Hannoverscher Ruderclub von 1880) ins Finale A des Leichtgewichts-Männer-Zweiers (LM2-). Die erste Streckenhälfte lagen sie auf Position 5. Auf den dritten 500 Metern konnten sie auf Platz 4 vorrudern. Erst ein starker Endspurt führte sie auf den letzten Metern zur Bronzemedaille.

Alle WM Berichte auf [rudern.de]

Tags:WM

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress