Landesmeisterschaften 2018

Wolfsburg. Rund 1300 Starter aus 45 Vereinen bescherten der bereits am 25./26. August ausgetragenen 39. Wolfsburger Ruderregatta wieder ein sehr gutes Meldeergebnis. Zum sechsten Mal in Folge wurden zudem die damit verbundenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften auf dem Allersee ausgetragen.

Noch kurz zuvor hatten die fleißigen Helfer den See von Algen befreit, so dass am Sonnabend pünktlich um 9.30 Uhr das erste Rennen gestartet werden konnte. Neuer Landesmeister bei den Herren wurde Nationalfahrer Samuel Tieben aus Scharnebeck. Johanna Heile (Osnabrücker RV) verteidigte bei den Damen ihren Titel aus dem Vorjahr. Im Duell der Stützpunkte konnte Celle weiteren Boden gut machen und rückte auf Platz 2 vor, während Oldenburg mit 13 Meistertiteln die interne Tabelle anführt: 

  Gold Silber Bronze
Oldenburg 13 12 8
Celle 13 7 9
Hannover 7 5 2
Hameln  6 11 6
Hildesheim  3 5 12
Osnabrück 1 2 1

Eine ganz besondere Ehre wurde dabei dem ehemaligen Oldenburger Stützpunkttrainer Steffen Oldewurtel zuteil: er wurde in Anerkennung seiner Leistung für den niedersächsischen Rudersport vom LRVN-Vorsitzenden Reinhard Krüger mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet. 

Auch die Rahmenreagtta bot viele spannende Rennen. Den Gesamtsieg sicherte sich diesmal der RV „Weser“ Hameln vor Lüneburg und dem Mündener RV.

Gesamtwertung (Oskar-Ruperti-Wertung):

  1. RV „Weser“ Hameln (194,5 Punkte)
  2. Lüneburger RC Wiking (171,5)
  3. Mündener RV (137)
  4. RK „Normannin“ Braunschweig (128)
  5. Bernburger RC (128)
  6. SV Scharnebeck Ruderabteilung (123)

Das vollständige Regattaergebnis ist unter https://www.wolfsburger-ruderregatta.de zu finden. 

Tags:Landesmeisterschaft, Wolfsburg

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress