Zum Inhalt springen

Fortbildung zum Thema „Langhantelathletiktraining“

Schon im Nachwuchsbereich ist dieses Trainingsmittel unerlässlich,

um die Kraftleistung für Ruderinnen und Ruderer optimal steigern zu können und langfristig die Erfolge im Spitzensportbereich möglich zu machen. Anfang November konnte Stützpunkttrainer Martin Schawe 10 Trainerinnen und Trainer in Osnabrück begrüßen, die sich mit diesem komplexen Thema auseinandersetzen wollten.

Der Referent Martin Zawieja aus Münster (www.langhantelathletik.de), der auch die Trainerausbildungen beim DRV begleitet, gab der Trainerrunde zunächst einen kurzen theoretischen Einblick in die wesentlichen Komponenten der Kraftleistung, die bei der Trainingsplanung zu berücksichtigen sind und Einfluss auf die Anpassungen nehmen. Dabei konnte er mit vielen Beispielen von seinen eigenen Erfahrungen als Trainer im Kraftsport berichten und so die Theorie veranschaulichen. Beim ausführlichen Praxisteil in der Gymnastikhalle wurde nach der vorbereitenden Mobilisation der zu beanspruchenden Extremitäten ausführlich mit der Langhantel geübt. Die Trainer lernten wichtige Trainingsübungen wie die Kniebeuge und mögliche Variationen, das Umsetzen oder Reißen kennen. Zawieja ging beim Üben der Techniken immer wieder auf die Funktionalität der Bewegungsmuster und den resultierenden Lernweg ein. Seine Hinweise zur Anschaffung von geeigneten Trainingsmaterial ergänzten die Ausführungen zu den Hebetechniken.

Die teilnehmenden Trainerinnen und Trainer aus Hannover, Osnabrück, Scharnebeck und Wolfsburg wurden also umfassend vorbereitet, um in der Winterzeit nun das anstehende Krafttraining ihrer Sportler anleiten zu können.