Gold bei U23-WM in Racicé

Mit je einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille sowie weiteren guten Platzierungen kehren die niedersächsischen Ruder*innen von den U23-Weltmeisterschaften im tschechischen Racice zurück in die Heimat.

Paul Leerkamp vom Osnabrücker RV gewinnt am Samstag die Goldmedaille im Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer o. St.

Aaron Erfanian (DRC Hannover) erkämpft sich zusammen mit Moritz Wolff (Berlin) die Silbermedaille im Männer-Doppelzweier.

Stina Röbbecke (Celler RV) fährt mit dem deutschen U23-Frauen-Achter auf den Bronzerang.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Platz 1             Paul Leerkamp, Osnabrücker RV                  SM 4x- B LG

Platz 2             Aaron Erfanian, DRC Hannover                   SM 2x B

Platz 3             Stina Röbbecke, Celler RV                             SF 8+ B

Platz 4             Rieke Hülsen, RA TSV Otterndorf               SF 2x B LG

Platz 4             Henning Köncke, Osnabrücker RV              SM 4+ B

Platz 5             Leon Knaack, DRC Hannover                       SM 4- B

Platz 5             Ryan Smith, DRC Hannover                         SM 4- B

Lisa Holbrook (Hanauer RG Hassia), die ebenfalls am BSP Hannover trainiert, gewinnt zusammen mit Stina Röbbecke ebenfalls die Bronzemedaille im Frauen-Achter.

Folgende Trainer*innen sind an den erfolgen beteiligt:

Martin Schawe (Osnabrück), Jonas Schützeberg (Berlin), Thorsten Zimmer (Hannover), Jannik Möller (Hannover), Adrian Bretting (Berlin), Frank Decker (Essen), Ralf Hollmann (Frankfurt), Ralf Müller (Leverkusen), René Burmeister (Rostock), Brigitte Bielig (DRV).

Quellen: Text Klaus Scheerschmidt und Bild: DRV / Seyb