Neues von der Ruderjugend

Liebe KinderbetreuerInnen der niedersächsischen Rudervereine, 

endlich können wir euch heute ein paar gute Nachrichten zur Saison 2022 geben. 

Bundeswettbewerb 2022: 
Heute Abend hat uns die DRJ mitgeteilt, dass es einen BW 2022 geben wird. Im Dezember des vergangenen Jahres wurden wir informiert, dass sämtliche Gespräche mit Regattaveranstaltern keinen Erfolg gebracht hatten. Das hat sich nun zum Glück geändert. 

Nun hat sich mit Bremen ein Ausrichter für den BW gefunden. Anders als angekündigt, wird der BW nicht am Wochenende nach der Jugendmeisterschaft stattfinden, sondern vom 08.-10. Juli. Es soll ein normaler Bundeswettbewerb mit ASW, Langstrecke und Kurzstrecke gefahren werden. Eventuell gibt es kleine Änderungen in der Reihenfolge der Wettkämpfe.  

Eine Übernachtungsmöglichkeit in der Turnhalle wird voraussichtlich gestellt, ist aber seitens Veranstalter zunächst freiwillig. Die Ruderjugend Niedersachsen sucht nach Alternativen, falls Corona uns einen Strich durch die Rechnung zieht. Bei Ideen meldet euch jederzeit bei uns!

Eine gemeinschaftliche Verpflegung wird es vermutlich auch nicht geben, auch hier wird die Ruderjugend sich mit Alternativen auseinandersetzen. Wenn ihr Ideen habt, meldet euch bitte auch.  

Landesentscheid: 
Außerdem wollen wir euch heute darüber informieren, dass wir den Landesentscheid in diesem Jahr zusammen mit den Ruderjugenden aus Bremen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in Hamburg ausrichten werden. 
Termin dafür ist das Pfingstwochenende 04.-05. Juni. 
Uns ist bewusst, dass die Terminüberschneidung mit der Internationalen Juniorenregatta in Duisburg insbesondere für kleine Vereine unglücklich ist, anders war aber kein Ausrichter für den LE zu finden. 
Die Ausschreibung und die weiteren Informationen werden in den nächsten Wochen im Verwaltungsportal des DRV eingestellt. 
Ob es ein Vorbereitungswochenende geben wird und wann dieses stattfinden könnte haben wir bis jetzt noch nicht entschieden, maßgeblich hierfür wird auch die Entwicklung der Pandemie sein. Falls ein Verein Interesse hat, uns hierbei auszuhelfen, meldet euch gerne, damit wir schon mal eventuelle Möglichkeiten planen können. 

Sonstiges: 
Wir sind gebeten worden, euch auf das Aktionsprogramm „Startklar für die Zukunft“ hinzuweisen. 
Hier die Kurzbeschreibung: „Zuwendungen werden gewährt für Maßnahmen, mit denen für junge Menschen Freizeiterlebnisse in Gemeinschaft geschaffen werden soll. Gefördert werden können Internationale Jugendbegegnungen im IN- und Ausland, Kinder- und Jugendfreizeiten, eintägige Kinder- und Jugendfreizeitmaßnahmen“ 
Vielleicht ist es für den Einen oder Anderen interessant.. 
Mehr Infos unter diesem Link: https://soziales.niedersachsen.de/Startklar-in-die-Zukunft/aktionsprogramm-startklar-in-die-zukunft-205075.html 

Wie ihr eventuell mitbekommen habt, mussten wir in den letzten Monaten personelle Abgänge hinnehmen. 
Salim hat letztes Jahr nach dem BW als ein sehr engagierter Beisitzer seinen Rücktritt erklärt, unser Verbindungsmann zum SRVN Björn hatte schon länger angekündigt, Platz für einen neuen Vertreter machen zu wollen. 
Beiden danken wir für ihre Arbeit und wünschen ihnen alles Gute. 
Außerdem hat uns Kea zumindest geografisch verlassen und agiert zur Zeit als stellvertretende Vorsitzende aus Karlsruhe. 
Langfristig suchen wir für Kea deswegen eine/einen NachfolgerIn. 
Wenn ihr euch vorstellen könnt im Ruderjugendvorstand mitzuarbeiten oder ihr in euren Vereinen jemanden kennt, sprecht uns gerne an. 

Solltet ihr weitere Fragen, Anregungen, Sorgen, Nöte, etc haben, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Nur wenn Probleme und Ideen bei uns ankommen, können wir auch reagieren!

Wir hoffen, wir sehen uns schon in ein paar Monaten normal auf den Regatten! 

Eure Ruderjugend